• Drucken

Erntedankgottesdienst (2019)


Warum der Vater des Pfarrers vor langer Zeit eine Semmel geschenkt bekam.

Erntedank 2019 01 Erntedank 2019 02

Nach ihrem Einzug mit Blumen und Früchtekörbchen erfreuten die Kindergottesdienstkinder die Gottesdienstbesucher durch ein mehrstimmiges Lied, das sie zuvor im Kindergottesdienst eingeübt hatten.

Erntedank 2019 03

Die Speisung der 4000 und das Thema "Teilen von Gütern" waren Inhalte des Erntedankgottesdienst. In diesem Zusammenhang berichtete Pfarrer Nikitka aus dem Leben seines Vaters. Dieser ist heute noch gerührt, wenn er daran denkt, wie er als Jugendlicher in einer persönlich sehr schwierigen Situation eine Semmel geschenkt bekam. "Es ist schön, wenn es einem gut geht. Es ist schöner, wenn man weiß dass es einem gut geht. Am schönsten ist es aber, wenn es einem gut geht und man teilt seine Güter mit einem Bedürftigen.", so die zentrale Aussage der Predigt des Pfarrers.

Ihre Güter geteilt hatten auch an diesem Tag wieder viele Gemeindeglieder und damit andere beschenkt: die Kindergottesdienstkinder und ihre Betreuerinnen durch ihre musikalischen Beiträge, der Posaunenchor, die Organistin und die Gemeindeglieder, die tags zuvor die Kirche wieder wundervoll geschmückt hatten.

Erntedank 2019 08

Erntedank 2019 06 Erntedank 2019 07

Erntedank 2019 04 Erntedank 2019 05

Text u. Fotos: K. Pfahler

btn back