Ein feierliches "Lobe den Herrn" 2024
Bericht vom 06.04.2024

POSAUNENCHOR WALLESAU Mit einem Gottesdienst das 60-jährige Bestehen gefeiert.

Die Bläser mit Pfarrer Nikitka (v.li.), daneben die anwesenden drei Gründungsmitglieder und mit
versteckter Posaune Obmann Reinhard Pfahler (li. 2. Reihe) und rechts Dirigent Alfred Betz. 

WALLESAU - Unter dem Leitwort „60 Jahre ,Lobe den Herrn’“ feierte die evangelische Kirchengemeinde Wallesau mit einem Festgottesdienst das 60-jährige Bestehen des Posaunenchores unter Leitung von Alfred Betz und mitgestaltet an der Orgel durch Katja Lobenwein.

Pfarrer Bernhard Nikitka dankte den aktiven Bläser für ihr Wirken zum Lobe Gottes. Sein Dank galt auch den noch lebenden vier Gründungsmitgliedern Friedrich Fuchs, Roland Schneider, Gerhard Gillich und Karl Hertle.

Nikitka bezog sich in seiner Predigt auf den Brief des Apostel Paulus an die Gemeinde in Philippi. Hier heißt es: „Seid so unter euch gesinnt, wie es auch der Gemeinschaft in Christus Jesus entspricht.“ Weiter heißt es dort „Und weiter, „alle Zungen sollen bekennen, dass Jesus Christus der Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters“.

Der Festgottesdienst war auch Anlass, langjährige Bläser für ihren Dienst auszuzeichnen. Zehn Jahre dabei sind Sven Lachmann, Georg Betz, Katrin Betz, Marlene Mederer und Achim Stern. Vor 15 Jahren kam Manuel Stern dazu.

Johannes Pfahler gehört den Bläsern seit 20 Jahren an. Vor 35 Jahren traten Christian Hertle und Thomas Schrödel bei. Die Geehrten erhielten hierzu jeweils eine Urkunde durch den Chor.

Seitens des Verbandes erhielten eine Urkunde für ihre aktive Zeit der Obmann des Chores Reinhard Pfahler (25 Jahre) sowie Walter Müller und Sonja Sipl (40 Jahre). Und schließlich für 50 Jahre der Dirigent Alfred Betz.

Nach dem Gottesdienst gab es in der "Neuen Mitte" ein gemeinsames Mittagessen.

Text: Karl-Heinz Heumann in Roth-Hilpoltsteiner-Volkszeitung, 06.04.2024, Seite 41
Foto: Karlheinz Pfahler

                        

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen nur technische Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Wir verwenden keine Tracking Cookies. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen